News

Für beste Trinkwasserhygiene im Pflegebereich

Die neue elektronische Duscharmatur WimTec ECOSAN S6 mit Wandhaltegriff stellt die optimale Lösung zum Erhalt der Trinkwasserhygiene in der Gesundheits- und Krankenpflege dar.

Die WimTec ECOSAN S6 mit Handbrause-Set ist als eine der Norm für Barrierefreies Bauen DIN 18040 entsprechende Ausführungsvariante mit Wandhaltegriff erhältlich. Die Verwendung ist auch in Kombination mit bestehende Wandhaltegriffen oder den WimTec VariGrip Wand- und Duschhaltegriffen möglich. Damit bildet die Duscharmatur eine effiziente Lösung für den Neubau oder die Nachrüstung im Krankenhaus und Pflegebereich.



Bild vergrößern

Bedarfsgerechte Sicherstellung der Trinkwasserhygiene

Wenn Trinkwasser in den Leitungen steht, stellt es eine Gefahr für die Gesundheit seiner Nutzer dar. Denn das mikrobielle Wachstum nimmt rasant zu und das Wasser wird durch Krankheitserreger kontaminiert. Der Grund für Stagnation ist die unzureichende Verwendung von Wasserabgabestellen. Das regelmäßige und vollständige Freispülen der Wasserleitungen bis zum Punkt der Wasserentnahme durch die intelligente Freispül-Automatik WimTec HyPlus stellt die einzige wirkungsvolle Lösung zum Erhalt der Trinkwasserhygiene dar.

Dank Abschalt-Automatik setzt die WimTec ECOSAN S6 genau so viel Wasser ein, wie tatsächlich benötigt. Ein Teil des so eingesparten Wassers wird zur Stagnationsvermeidung eingesetzt. Dies geschieht bedarfsgerecht, so dass verschiedene Wasserabgabestellen nur bei unzureichender Nutzung gespült werden. Das spart Wasser- sowie Energiekosten und schützt die Gesundheit der Nutzer.

Komfortable Bedienung und schnelle Sanierung

Durch einen sanften Fingertipp auf die Sensor-Taste wird der Wasserfluss ausgelöst. Dank komfortabler Abschalt-Automatik stoppt die Duscharmatur sofort nach Verlassen des Ansprechbereichs. Der Batteriebetrieb ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Sanierung auf bestehende Zweipunktanschlüsse – ganz ohne Stemmarbeiten. Die WimTec ECOSAN S6 mit Handbrause-Set und Wandhaltegriff ermöglicht zudem eine maximale Spülleistung von bis zu 1.400 Liter pro Tag, wodurch auch früher eingebaute, aber für heutige Verhältnisse oftmals überdimensionierte, Leitungen verlässlich ausgespült werden. Dadurch trägt sie unabhängig von der Nutzung zur nachhaltigen Betriebssicherheit im Bestand und Neubau bei.