News

Intelligentes Gesamtkonzept

WimTec HyPlus zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene.

Das deutsche Fachmagazin "Krankenhaus Technik + Management" hat sich in einem Fachartikel mit dem intelligenten Gesamtkonzept WimTec HyPlus zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene befasst.

Ob baulich oder durch unzureichende Nutzung bedingt - die Stagnation von Trinkwasser im Gebäude muss unbedingt vermieden werden, da es sonst zu einer rasanten Vermehrung von mikrobiellen Krankheitserregern wie zum Beispiel Legionellen kommt. Mit WimTec HyPlus wurde ein Gesamtkonzept zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene entwickelt. Von Dusche, Waschtisch und Wanne bis hin zu WC und Urinal umfasst die intelligente Freispül-Automatik alle Wasserabgabestellen im Gebäude.

Bild vergrößern

Bestand und Neubau

Das System stellt die Trinkwasserhygiene dank Batteriebetrieb sowohl in Bestandsobjekten und bei verfügbarem Stromanschluss auch im Neubau sicher. Im Fall von Sanierungsmaßnahmen werden die Produktlösungen in wenigen Handgriffen montiert. Der Batteriebetrieb erlaubt eine Verwendung ohne verfügbaren Stromanschluss. Dadurch wird der regelmäßige und vollständige Wasseraustausch bis zum Punkt der Wasserentnahme gemäß VDI/DVGW 6023 sichergestellt.

Das Freispülen erfolgt bedarfsgerecht, also nur bei unzureichender Nutzung oder bei Betriebsunterbrechungen. Energie- und Kosteneffizienz lassen sich so mit einwandfreier Trinkwasserhygiene vereinen. Planer, Errichter und Betreiber sind so in der Lage, ihrer Verantwortung zum Erhalt der Trinkwasserqualität nachzukommen.